Teamleistung bei Sieg gegen Erzrivalen ausschlagebend

Der Fußball kennt Derbys wie Real gegen Barca oder Schalke gegen Dortmund. In etwa den gleichen Stellenwert haben die Duelle zwischen dem HTB und dem USV Halle 3. Mit viel Leidenschaft, Kampf und einer starken Teamleistung konnte sich der HTB am heutigen Sonntag in einem intensiv geführten Spiel gegen den Erzrivalen mit 77:62 durchsetzen. Der Sieg markiert den ersten Heimerfolg gegen die Lokalrivalen seit zwei Jahren.

Nach einem guten ersten Viertel, das man mit 20 : 14 für sich entscheiden konnte, durchlebte der HTB im zweiten Spielabschnitt seine schwächste Phase. Aufgrund von Unkonzentriertheiten und Wurfpech konnten die Spieler des USVs das Viertel mit 21 zu 16 gewinnen, sodass es mit einem Stand von 36 : 35 für den HTB in die Pause ging. Im dritten Viertel gelang es den Gegner bei nur 14 Punkten zu halten, während man selbst 20 erzielte. Im vierten Viertel blieb der USV lange auf Schlagdistanz und damit gefährlich. Erst 4 Minuten vor Schluss, nach zwei 3ern in Folge, setzte sich der HTB erstmals mit über 10 Punkten ab und konnte den Vorsprung dank einer durchweg starken Defenseleistung halten und sogar noch ausbauen.

Flügelspieler Dennis Helmich, der mit vollem Einsatz und daraus resultierend einem Veilchen unter dem linken Auge überzeugte, kommentierte nach dem Schlusspfiff: „Es war eine solide Mannschaftsleistung mit ausreichend Konstanz beim Wurf und in der Defense. Wir haben angesichts der Tabellensituation einen kühlen Kopf bewahrt und halten damit die Tabellenführung in unserer Hand.“

Von einer geschlossenen Mannschaftsleistung kann man mit Fug und Recht sprechen. Jeder der 10 eingesetzten Spieler konnte sich auf dem Scoreboard verewigen. Zu den ausführlichen Statistiken geht es hier entlang.

3 Spieltage vor Saisonende hat man nun 2 Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten aus Weißenfels. Bereits nächsten Samstag steht das nächste schwere Spiel bei den Tornados Halle auf dem Plan. Auch da gilt des den Fokus, wieder auf den Kampf und die Defense zu legen.

Foto: HTB-TV aka I.S.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.